Eckolstädt - Beteiligung Windpark

Der IMAG0679 webWindpark Eckolstädt wurde im Jahr 2013 um 2 weitere Anlagen vom Typ Enercon E-82 mit einer Leistung von insgesamt 4,6 MW erweitert. Die hochmodernen getriebelosen Windkraftanlagen mit 138m Nabenhöhe und das Enercon Partner-Konzept sichern dem Betreiber eine 97%ige technische Verfügbarkeit und maximale Betriebssicherheit. Dies sichert die geplanten Einnahmen über die gesamte Standzeit ab.

Wir haben uns das Projekt vor Ort angesehen und mit allen Beteiligten intensive Gespräche geführt. Im Ergebnis haben wir uns für das gemeinsam mit der DKB und der DKB Finance GmbH entwicklete in Deutschland neuartige Modell eines "Platzhalterdarlehens" entschieden.

Ein tolles Projekt in der Region und ein Baustein zur wachsenden Wertschöpfung in unserer Genossenschaft.

Näheres finden Sie in unserem Downloadbereich.

Sprechen Sie uns an - Beteiligen Sie sich!

 

Stadion Lindenberg Weimar - Solarstromanlage

Die Photovoltaikanlage am Stadion am Lindenberg wurde im Frühsommer 2013 durch die Weimarer Firma Solarleben errichtet und ging am 22.05.2013 in Betrieb. Die Anlage versorgt das städtische Funktionsgebäude hinter der Tribüne mit Strom in Form einer sogenannten Überschusseinspeisung. Dies bedeutet, dass nur der Teil des Stromes, der im Gebäude nicht verbraucht wird, in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Die 120 Solarmodule konnten mit Hilfe einer ballastierten Unterkonstruktion auf dem Flachdach aufgestellt werden. Die Anlage produziert rechnerisch den Jahresstromverbrauch von 10 Haushalten. Die produzierten Kilowattstunden liegen regelmäßig deutlich über der Prognose.

Kenndaten:
Gesamtleistung: 29,4 kWp
Module: 120 Module IBC PolySol 245 mit jeweils 245 Wp
Wechselrichter: 3 Wechselrichter Kostal Piko 7.0
Ertrag: 23.000 kWh (Prognose), real zwischen29.000 und 30.000 kWh

 

Ein Film von Johannes Romeyke

Bauhof der Stadt Weimar

Bauhof PVsmall

Die Solarstromanlage auf einem Betriebsgebäude des Bauhofs der Stadt Weimar wurde am 27.06.2013 fertig gestellt. Diese Anlage wurde durch die Firma MR SunStrom aus Dresden errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgte ca. einen Monat später. Die Anlage hat eine Leistung von 29,8 kWp und wird als Volleinspeisung betrieben, d.h. der gesamte erzeugte Strom wird ins Stromnetz eingespeist. Die erreichten Erträge liegen bisher ebenfalls ca. 10 bis 15% über der Prognose.


Kenndaten:
Gesamtleistung: 29,8 kWp
Module: 149 Module IBC MonoSol 200 mit jeweils 200 Wp
Wechselrichter: 2 Wechselrichter SMA STP 15000 TL und SMA 12000TL
Ertrag: 26.000 kWh (Prognose), real zwischen29.000 und 31.000 kWh

Mehrfamilienhaus Hopfgarten

Hopfgarten PVsmall

Nach längerer Vorbereitung und einer grundständigen Dachsanierung wurde auf einem Wohnhaus in Hopfgarten eine weitere Aufdach-Solarstromanlage – diesmal durch die Firma Extrawatt aus Weimar - errichtet. Die Anlage wurde als Überschusseinspeisung konzipiert - mit dem Ziel, später nach Klärung mit dem Netzbetreiber die Anwohner des Wohnhauses mit Strom zu versorgen. Die Inbetriebnahme erfolgte am 19.08.2014. Die Anlage ist nach Osten und Westen ausgerichtet, was gegenüber einer Südausrichtung zu einer vergleichmäßigung der Stromproduktion im Tagesverlauf führt. Damit kann ein höherer Eigennutzungsgrad erreicht werden, so das weniger „Stromüberschuss“ in das Stromnetz abgegeben werden muss. Auch hier liegen die Erträge bisher deutlich über der Prognose.

Kenndaten:
Gesamtleistung: 27,5 kWp
Module: 100 Module Yingli Panda YL 275C-30b mit jeweils 275 Wp
Wechselrichter: 2 Wechselrichter SMA STP 12000 TL und SMA 10000TL
Ertrag: 23.000 kWh (Prognose), real zwischen25.000 und 26.000 kWh

 


 

Initiativen, Partner und Links:      
logo thega top de   LogoBuergerEnergieThueringen2016V2  Logo der Stadt Weimar   Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen